Quick-Kontakt







Neue Jobs per E-Mail
Merkliste
0
Search
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in comments
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Job-Vorlagen
A A A

Kooperation zwischen der AZURIT Gruppe und der Berufsakademie Passau trägt erste Früchte

Kooperation zwischen der AZURIT Gruppe und der Berufsakademie Passau trägt erste Früchte

Von Erfolg gekrönt – Kooperation zwischen der AZURIT Gruppe und der Berufsakademie Passau (BAP) trägt erste Früchte

 Pflegefachkräfte aus Mexiko verstärken die Pflegeteams der AZURIT Pflegezentren im Raum Passau

 

Die Berufsurkunden sind ausgestellt und damit liegt nach heutigem Stand für die Mehrheit der Mexikaner, die innerhalb eines Pilotprojekts im November letzten Jahres einreisten, die offizielle Genehmigung vor, als Pflegefachkräfte in Deutschland zu arbeiten. Erster Aufenthaltsort nach der Einreise im November war für die 15 mexikanischen Pflegefachkräfte das AZURIT Seniorenzentrum in Riesa. Auf dem Programm stand zunächst die Absolvierung des B2 Sprachkurses, der unbedingt erforderlich ist, wenn man in Deutschland Fuß fassen und arbeiten will. Parallel zum Sprachkurs nutzten die Mexikaner die Gelegenheit, sich im Seniorenzentrum Elbharmonie in Riesa intensiv auf den Start des Arbeitsbeginns vorzubereiten.

Im März wurde der Sprachkurs in Riesa erfolgreich abgeschlossen und am 1. April 2019 startete der Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung für ausländische Pflegekräfte in Passau. Untergebracht wurden die Mexikaner im AZURIT Seniorenzentrum St. Benedikt in Passau sowie im AZURIT Seniorenzentrum Abundus in Fürstenzell. Der theoretische Teil des Vorbereitungslehrgangs fand vom 01.04. bis zum 11.07.2019 an der Berufsakademie Passau (BAP) statt. Die BAP hat den „Vorbereitungslehrgang auf Kenntnis-/Eignungsprüfung für Pflegekräfte aus dem Ausland“ mit 420 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten speziell für Personen mit Migrationshintergrund konzipiert, die in ihrem Heimatland bereits eine Ausbildung als Pflegefachkraft absolviert haben und sich im Anerkennungsverfahren für den Berufsabschluss Gesundheits- und Krankenpflege befinden. Der Kurs ist zertifiziert und wurde für diese Teilnehmergruppe durch die Agentur für Arbeit finanziert.

Vermittelt werden zum einen die Grundlagen des Pflege-, Menschen- und Gesundheitsverständnisses in Deutschland durch theoretische Kenntnisvermittlung und praktische Übungseinheiten sowie das Rollenverständnis in Deutschland im soziokulturellen Kontext. Ferner stehen die Befähigung zur Planung, Durchführung und Evaluation des Pflegeprozesses auf dem Lehrplan und die Vermittlung der allgemein- und fachsprachlichen Sicherheit, die die Kandidaten im Berufsalltag in Kontakt mit Patienten, Angehörigen und Kollegen benötigen. Die intensive praktische Prüfungsvorbereitung fand in den AZURIT Seniorenzentren in Niederbayern vom 11.07.2019 bis 26.07.2019 statt, gefolgt von Prüfungen am 27.07. und 03.08. in Vilsbiburg im niederbayerischen Landkreis Landshut. „Durch die gute theoretische und praktische Prüfungsvorbereitung haben alle Mexikaner die Prüfung auf Anhieb bestanden“, verkündet Lena Kauth, Mitarbeiterin der AZURIT Geschäftsführung und Koordinatorin Projekte zur Gewinnung ausländischer Mitarbeiter innerhalb der AZURIT Zentrale in Eisenberg (Pfalz). „Das ist sehr ungewöhnlich im Vergleich zu anderen Projekten. Eine wirklich tolle Erfolgsquote, auf die wir alle sehr stolz sind!“

„Die mexikanischen Pflegekräfte sind aufgrund ihrer fundierten Ausbildung, ihrer Arbeitseinstellung und ihrer offenen Mentalität ein Gewinn für unsere Pflegelandschaft“, findet auch Barbara Brauckmann, die Geschäftsführerin der BAP. Einige der neuen Mitarbeiter haben Familie in Mexiko. „Wir sehen es nun als unsere Aufgabe, neben der betrieblichen Integration auch bei dem Thema „Familienzusammenführung“ zu unterstützen“, so Kauth. „Nach dem großen Erfolg mit der ersten Gruppe werden wir diesen Weg weiter beschreiten, in enger Kooperation mit der Berufsakademie Passau. Für 2020 erwarten wir 12 Mexikaner, die sich aktuell noch im Sprachkurs in Mexiko (Guadalajara) befinden.“

Da die Nachfrage nach professioneller Pflege in Deutschland wächst und zeitgleich das Arbeitskräftepotenzial sinkt, aus dem der Bedarf an Pflegefachkräften gedeckt werden kann, wird die Suche im Ausland nach geeignetem Fachpersonal für stationäre und ambulante Einrichtungen einen wachsenden Stellenwert bei der Personalbeschaffung in der Pflegebranche haben. Dessen sind sich nicht nur die Verantwortlichen in der AZURIT Personalentwicklung, die bereits weltweit aktiv sind, bewusst. Spezielle AZURIT Auslandteams sind unterwegs in Vietnam, Bosnien, China, Spanien, Mexiko und anderen Ländern, um hier jungen Menschen, die teilweise über eine hervorragende medizinisch/pflegerische Ausbildung verfügen, jedoch wenig Perspektive in ihrem Beruf im eigenen Land haben, die Chance zu bieten, sich in Deutschland weiterzuentwickeln.


Zurück zur Übersicht