Quick-Kontakt







Bitte geben Sie in das folgende Feld diesen Code ein: captcha


Neue Jobs per E-Mail
Merkliste
0
Search
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in comments
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Job-Vorlagen
A A A

AZUBI Tag 2020

AZUBI Tag 2020

Altenpflege – Der beste Beruf der Welt

Rund 280 Auszubildende beim AZURIT HANSA Azubi-Tag 2020 in Weimar

Die Kombination von Information, Kommunikation und Unterhaltung hat sich wie in den Jahren zuvor beim diesjährigen AZURIT HANSA Azubi-Tag wieder einmal bewährt. Die rund 280 Auszubildenden der beiden Betreibergesellschaften von Senioreneinrichtungen und ambulanten Diensten, die AZURIT Gruppe mit Sitz in Eisenberg (Pfalz) und die HANSA Gruppe mit Sitz in Oldenburg, erwartete ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm.

Vortrag der Geschäftsführung

Zum Auftakt begeisterte Geschäftsführerin Jutta Klarmann aus der AZURIT Firmenzentrale in Eisenberg die meist jungen Menschen, die aus rund 75 Einrichtungen bundesweit nach Weimar angereist waren, mit ihrem lebendigen Vortrag „Altenpflege – der beste Beruf der Welt“. Die Azubis erfuhren, dass der Pflegeberuf diverse Elemente von Traumberufen enthält. Da gilt es, wie beim Feuerwehrmann, im Schichtdienst Menschenleben zu retten und wenn die Luft brennt, Ruhe zu bewahren, den Brandherd auszumachen und für Deeskalation zu sorgen. Wie Pilot und Stewardess tragen Pflegefachkräfte Uniform und sorgen dafür, dass sich die Passagiere, sprich Bewohner, sicher und wohl fühlen an Bord. Bordverpflegung heißt in der Senioreneinrichtung Frühstück,  Mittag- und Abendessen sowie ein kleiner Snack zwischendurch.

Aus eigener Erfahrung weiß Jutta Klarmann, deren beruflicher Werdegang einst mit der Arbeit als Pflegefachkraft begann, dass Altenpflegerin bzw. Altenpfleger zwar kein Traumberuf ist, trotzdem hält sie ihn für den besten Beruf der Welt. „Es ist halt ein ständiger Balanceakt im Spannungsfeld der unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse von Bewohnern, Angehörigen, Kollegen, Vorgesetzten, Prüfbehörden, Mitarbeitern des internen und externen Qualitätsmanagements. Es ist jedoch auch Arbeit ganz nah am Menschen und mit Menschen und das macht den besonderen Reiz aus. Man kann etwas Sinnvolles tun, es ist abwechslungsreich – Langeweile kommt nicht auf und kein Tag ist wie der andere. Es wird gelacht, geweint und es gibt Erfolgserlebnisse sowie das wunderbare Gefühl, gebraucht zu werden“. Der Vortrag endete mit dem Aufruf: „Machen Sie sich stark für Ihren Beruf!“

Die großzügigen Veranstaltungsräumlichkeiten im AZURIT Seniorenzentrum Schillerhöhe in Weimar machten es möglich, das Programm zeitweise parallel für mehrere Gruppen laufen zu lassen. So wurden die Azubis im ersten Lehrjahr über die Unternehmensgruppen AZURIT und HANSA informiert, diskutierten über den Fachkräftemangel und lernten die Aktivitäten und Projekte der AZURIT HANSA kennen, die bisher entwickelt wurden, um dem Mangel entgegenzuwirken. Zeitgleich erfuhren die Azubis im dritten Lehrjahr, welche Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten innerhalb der AZURIT HANSA bestehen. Führungskräfte aus den eigenen Reihen zeigten anhand ihres persönlichen beruflichen Werdegangs auf, wie sie die einzelnen Schritte auf der Karriereleiter erklommen haben und wie ihr heutiger Berufsalltag ausschaut.

Für Unterhaltung sorgten in den Pausen eine Fotobox, ein Gewinnspiel sowie eine Social Media Kampagne, innerhalb der diverse Azubis interviewt wurden. Am Abend hieß es dann schließlich „Abhängen“ und Entspannen. Zwischen Grillhütten mit kulinarischen Genüssen und einem Unterhaltungsprogramm mit Feuershow und einem eigens engagierten DJ gab es genügend Raum für den Gedankenaustausch und die Kommunikation untereinander.


Zurück zur Übersicht